Wie man wirklich gesund essen soll und kann

Heute ist es fast zur Mode geworden, davon zu reden, wie man wirklich gesund essen soll und kann.

Dabei ist es nicht immer und nicht fuer alle ganz klar, was «gesund essen» eigentlich heisst und ob man sich dieses lobwuerdige Ernaehrungsverhalten wirklich relativ problemlos aneignen koennte. Fuer diejenigen, die darueber noch nicht im Klaren sind, ob sie sich den Anhaegern der gesunden Ernaehrung anschliessen moechten, haben die Vertreter dieser Auffassung einige Grundsaetze bestimmt. Diese Grundsaetze umfassen alle wichtigsten Punkte der Theorie und helfen den Interresierten, sich einen Einblick ins Thema «Gesundes Essen» zu verschaffen.

Kurz und buendig kann man die Hauptregeln der gesunden Ernaehrung in folgender Weise zusammenfassen:

  1. Keine Transfette verzehren und stattdessen haupsaechlich Fette pflanzlichen Ursprungs waehlen.
  2. Immer danach streben, auf solche Fette, wie Butter und Speck, zu verzichten und ihnen Fischfett vorzuziehen.
    1. Torten, Kuchen, Pralienen und andere fuer die Gesundheit schaedliche Suessigkeiten aus der taeglichen Speisekarte streichen und mit suessem Obst vorliebnehmen.
    2. Haeufiger gewoehnliches Weizenbrot durch Vollkornbrot ersetzen.
    3. Mehr Gemuese essen (mindestens 3 Mal pro Tag), vor allem frisch und gruen.
    4. Huelsenfruechte (Linsen, Bohnen, Erbsen usw.) auch nicht vernachlaessigen.
    5. Immer auf die allgemein empfohlenen taeglichen Salzmengen (u.z. 6 g pro Tag) bedacht sein.
    6. Moeglichst selten im Stehen oder im Laufen essen.
    7. Frust-, Stress- und Langweileessen vermeiden. (Sogar mit gesunden Gerichten sich nicht ueber die Aerger, Langweile, Stress und Frust hinwegtroesten.)
    8. Auf unverarbeitete, naturbelassene Lebensmittel setzen.
    9. Konsum von Rind-, Kalb-, Schweine-, Gaense- und Entenfleisch verringern, dafuer aber den von Huehner-, Puten-, Perlhuhn-, Wachtel- und Kaninchenfleisch erhoehen.
    10. Moeglichst oft zu schonenden Zubereitungs- und Garmethoden greifen. Zu diesen gehoeren:
      • Blanchieren,
      • Pochieren,
      • Kochen,
      • Sieden,
      • Duensten,
      • Daempfen,
      • Grillen,
      • Backen.
  3. Konsum von Kaffe und schwarzem Tee vermindern und den von Wasser sowie Mineralwasser (besser ohne Gas) steigern.
  4. Verzehr von Milchprodukten reduzieren, weil die vermutlich die Tumorentwicklung foerdern.

Obst und Gemuese essen, die momentan Saison haben. Tiefkuehlobst und Tiefkuehlgemuese passen auch ganz gut, weil sie gerade in ihrer Reifezeit geerntet und eingefroren wurden.

Editor's choice

Broccoliauflauf bei Pankreatitis und Lebererkrankungen

Broccoliauflauf bei Pankreatitis und Lebererkrankungen

Fuer die Zubereitung vom Broccoliauflauf bei Pankreatitis und Lebererkrankungen sind folgende Ingredienzien zu verwenden: Zutaten 500 g Broccoli (besser...

Obst-Griessauflauf bei Gastritis mit gesteigerter Magensaftsekretion

Obst-Griessauflauf bei Gastritis mit gesteigerter Magensaftsekretion

Fuer die Zubereitung vom Obst-Griessauflauf bei Gastritis mit gesteigerter Magensaftsekretion braucht man folgende Zutaten: 1 Glas Griess 3 Glaeser...

Tomatensalat bei Diabetes mellitus

Tomatensalat bei Diabetes mellitus

Fuer die Zubereitung vom Tomatensalat bei Diabetes mellitus braucht man folgende Zutaten:  10 g Gartensalat  150 g reife Tomaten...

Gurkensalat mit Sauerrahm bei Pankreatitis

Gurkensalat mit Sauerrahm bei Pankreatitis

Fuer die Zubereitung vom Gurkensalat mit Sauerrahm bei Pankreatitis (Bauchspeicheldruesenentzuendung), Leber- und Gallenblasenerkrankungen verwendet man folgen Grundazutaten: 100 g frische...

Osterbrot bei Pankreatitis und erhoehtem Blutdruck

Osterbrot bei Pankreatitis und erhoehtem Blutdruck

Fuer die Zubereitung des Osterbrotes bei Pankreatitis braucht man folgende Ingredienzien:  1 Eigelb  125 ml Milch  2-3 EL Rosinen...

Zwiebelmasse mit Zucker bei Atherosklerose

Zwiebelmasse mit Zucker bei Atherosklerose

  Fuer die Behandlung von Atherosklerose 100 g Zwiebeln fein reiben und darueber Zucker streuen und die Masse 4...

Reiscreme bei Magen-Darm-Erkrankungen

Fuer die Zubereitung von Reiscreme bei Magen-Darm-Erkrankungen braucht man folgende Zutaten: 1 Glas Braunreis 5,3 Glaeser Wasser Zubereitung: Braunreis 1,5 Stunden bei mittlerer...

Reisauflauf bei Leberekrankungen

Fuer den Reisauflauf bei Leberekrankungen sind folgende Zutaten notwendig:  200 g Wasser  100 g Reis (weiss und rundkoernig)  10 g Zucker  1 Ei...

Reisbrei bei Lebererkrankungen

Fuer die Zubereitung von Reisbrei bei Lebererkrankungen werden man folgen Zutaten verwendet : 50g Reis (weiß) 10 g Butter 200g Wasser Salz Zucker...

Nuetzliche Eigenschaften von Reis

  1. Wegen des hohen Stärkegehalts ist Reis sehr reich an Kohlenhydraten, was fuer einen hohen Nährwert des Reises sorgt. Der Verzehr von...

Püree aus Truthahnfleisch bei Nieren- und Darmkrankheiten

Fuer die Zubereitung von Püree aus Truthahnfleisch bei Nieren- und Darmkrankheiten braucht man folgende Zutaten: 100 g gekochter Truthahn 80 g Milchsauce 20...

Rezepte bei Gastritis: Salat mit Dinkelkorn

  Fuer die Zubereitung von Salat mit Dinkelkorn braucht man folgende Zutaten: 120 g naturbelassene Dinkelkoerner 1 EL klein gehackte oder gemahlene Mandeln...