Reis mit geduenstetem Gemuese bei Pankreatitis

Fuer die Zubereitung vom Reis mit geduenstetem Gemuese bei Pankreatitis brauch man folgende Ingredienzien:

 Zutaten

  • 150 ml Gemuesebruehe
  • 10 g wuerfelig geschnittene Moehren
  • 40 g langkorniger weisser Reis (z.B. Jasmin-Reis aus Thailand oder Basmati-Reis aus Indien)
  • 10 g in kleine Wuerfel geschnittene Sellerieknolle
  • etwas Salz
  • 10 g geschaelte Tomaten
  • klein gehackte Petersilie

Die erste Zubereitungsmethode vom Reis mit geduenstetem Gemuese bei Pankreatitis

Reis unter fliessendem kaltem Wasser zwei- bis dreimal gruendlich waschen, dann das Wasser abgiessen. Den Reis in 100 ml kochende Gemuesebruehe geben und 5-6 Min auf hoher Stufe kochen. Dann den Deckel auf den Topf mit dem Reis setzen und das Kochen bis zum Garzustand bei niedriger Stufe fortsetzen. Dabei muss  oder fast die ganze Fluessigkeit aus dem Reis verschwinden, indem sie von ihm aufgenommen worden ist.

Den garen Reis unter gekochtem kaltem Wasser abschrecken und wieder das Wasser ablaufen lassen.
Sellerieknolle und Karotten waschen und putzen, dann in die Pfanne mit uebrig gebliebenen 50 ml Gemuesebrue gegeben, etwas salzen und bei niedrieger Stufe gar duensten.

Anschliessend gekochten Reis hinzufuegen und alles 5 Min lang abgedeckt zubereiten.

Kurz vor dem Servieren geschaelte Tomaten und gehackte Petersilie zum Gericht geben. Daraufhin alles verruehren und warm essen.

Die zweite Zubereitungsmethode vom Reis mit geduenstetem Gemuese bei Pankreatitis

Reis zweimal gruendlich mit kaltem Wasser waschen und abtropfen lassen. Sellerieknolle und Moehren ebenso gut waschen, mit dem Tuch abtupfen und dann schaelen und putzen.

Wurzeln samt Reis in die antihaft Bratpfanne mit hohem Rand geben, alles 5 Min lang unter dem Deckel duensten. Nach 5 Minuten Zeit Gemuesebruhe in die Pfanne giessen, die Mischung salzen und bei mittlerer Hitze zum Aufkochen bringen. Danach die Pfanne abdecken und Reis mit Wurzeln ohne Ruehren auf niedriger Stufe schon gar zubereiten.

Inzwischen Tomaten waschen, mit heissem Wasser abschrecken und die Schalen mit spitzem Messer vorsichtig entfernen.

Kurz vor dem Garpunkt Tomaten und klein gehackte Petersilie zur Reis-Mischung hinzufuegen. Jetzt alles verruehren und warm essen.

5.0/5.0 Article rating
1 Review
War dieser Artikel hilfreich? Bitte bewerten Sie diesen Artikel, um uns wertvolle Einblicke für unsere Verbesserungen zu geben.
  1. Wow!
  2. Mmm
  3. Hmm
  4. Meh
  5. Pff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.