Russische Erdbeertorte aus dem Hefeteig

Rubriken: fettarme und leckere Rezepte, fettarme Backwaren. Russische Erdbeertorte aus dem Hefeteig.

Vorteig

  • 50 g und noch ½ EL Milch (warm)
  • 30 g Weizenmehl
  • ½ TL Zucker
  • 8 g Frischhefe

Sauerteig

  • 2 Eigelbe
  • 150-180g Weizenmehl (es kann auch etwas mehr sein)
  • 70 g Butter (aufgeweicht)
  • ¾ -1 EL Vanillzucker
  • 100 g Zucker

Füllung fuer die Russische Erdbeertorte aus dem Hefeteig

  • 500 g Erdbeeren (gefroren oder frisch) (Man kann auch weniger davon gebrauchen, u.z.
  • 350 g, dann braucht man 4 EL Weizenmehl, 150 g Wasser und 3,5-4 EL Zucker)
  • 100 g Kirschen (gefroren oder frisch)
  • 5 EL Weizenmehl
  • 175 g Wasser (zimmerwarm)
  • 4-5 EL Zucker

Eine kleine Notiz zum Thema Erdbeeren

Die Erdbeeren sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. In der Regel sind sie als Dessert gegessen, mit oder ohne Zucker, aber sie passen auch ausgezeichnet zu Salaten mit suess-salzigem Geschmack.

Nuetzliche Eigenschaften der Erdbeeren:

  1. enthaelt wenige Kalorien, d.h. foerdert die Gewichtsabnahme;
  2. ist reich an Ballaststoffen (die den Stuhlgang stimulieren und Blähungen vermindern), Vitamin C (hilft Müdigkeit zu bekämpfen und verschiedene Infektionen und Winterkälte in Griff zu bekommen), Vitamin B9 (oder die Folsäure, die fuer die richtige Entwicklung des Fötus während der Schwangerschaft  mit verantwortlich ist) und Antioxidantien;
  3. staerkt das Immunsystem und somit die Gesundheit;
  4. schuetzt vor der schaedlichen Wirkung der freien Radikale.

Neben dem oben Aufgezahltem stecken darin folgene wichtige Mineralstoffe: Calcium (20 mg), Kalium (152 mg), Magnesium (12 mg), Mangan (0,3 mg) (dient als Cofaktor von mehreren Enzymen, die verschiedene Stoffwechselprozesse erleichtern).

Die in Erdbeeren enthaltenen Flavonoide gehören zu den Verbindungen, die am meisten zu antioxidativen Eigenschaften der Fruechte beitragen. Unter den Flavonoiden finden sich Anthocyane, die eine schützende Wirkung gegen Krebs aufweisen und das Wachstum von Krebszellen im Dickdarm, sowie in der Prostata und in der Mundhöhle hemmen.

Rezeptersteller: Irina Jegorowa (Moskau)

5.0/5.0 Article rating
2 Reviews
War dieser Artikel hilfreich? Bitte bewerten Sie diesen Artikel, um uns wertvolle Einblicke für unsere Verbesserungen zu geben.
  1. Wow!
  2. Mmm
  3. Hmm
  4. Meh
  5. Pff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.