Ursachen und Symptome der chronischen Pankreatitis

Ursachen und Symptome der chronischen Pankreatitis lassen sich in folgender Weise beschreiben. Zu den Ursachen der chronischen Pankreatitis gehoeren Alkoholmissbrauch, Gallensteine, Magengeschwüre und andere Stoerungen des Zwölffingerdarms. Bei Patienten mit Atherosklerose kann sich auch eine chronische Pankreatitis wegen der Durchblutungsstörungen in der Bauchspeicheldrüse entwickeln.

Zu Beginn der Krankheit tritt beim Betroffenen eine Exazerbation nur von Zeit zu Zeit auf, hauptsaechlich weist darauf ein starker Schmerz hin, der dem bei akuter Pankreatitis gleicht.

Ursachen und Symptome der chronischen Pankreatitis

Medikamente lindern Schmerzen nicht immer. Waehrend der Krnakheitsentwicklung nimmt das Volumen des Drüsengewebes ab. Es gibt konkrete Anzeichen, die fuer eine Abnahme der Enzymenanzahl in der Bauchspeicheldrüse sprechen:

  • das Essen wird schlecht verdaut,
  • im Bauch des Betroffenen rumort es ständig,
  • der Appetit nimmt ab,
  • hochwahrscheinlich sind Durchfaelle oder Verstopfungen.

Nicht ausgeschlossen ist auch die Verminderung der Hormonproduktion in der Bauchspeicheldrüse, weswegen der Blutzuckerspiegel signifikant ansteigen kann.

Es ist schwer genug, die Diagnose einer chronischen Pankreatitis zu stellen, weil die meisten Anzeichen mit den Symptomen anderer Magen-Darm-Erkrankungen zusammenfallen. Die exakten Daten über den Zustand der Bauchspeicheldrüse erhaelt man durch Ultraschall, Computertomographie und Röntgenstrahlen der Pankreasgänge waehrend der einschlaegigen Studie.

Beitrag zu Ursachen und Symptomen der chronischen Pankreatitis

Mit der chronischen Pankreatitis bezeichet man eine anhaltende Entzuendungserkrankung der Pankreas.

Die Krankheit zeigt sich durch abdominale Schmerzen und durch den dauernden Funktionsausfall des exokrinen und/oder endokrinen Pankreas.

Die haeufigste Ursache für eine chronische Pankreatitis ist der uebermaessige Alkoholkonsum.

Dennoch sollte man den Alkohol an sich eher nur als ein Kofaktor für die Entwicklung einer chronischen Pankreatitis betrachten.

Die familiaer bedingte autosomal-dominante Pankreatitis ist die häufigste Form der Pankreatitis bei den Kindern.

Sie führt über wiederholte akute Anfaelle der Pankreatitis mit selbstverdauenden Nekrosen zur chronischen Form der Erkrankung. Die Ursache liegt in einer Genmutation des kationischen Trypsinogens (PRSS1) oder in einer Genmutation des Serinproteaseinhibitors SPINK1. Die beiden spontanen Veraenderungen des Gengutes foerdern vermutlich die Autoaktivierung von Trypsinogen zu Trypsin. Dieser Faktor beguenstigt seinerseits die Entwicklung einer akuten Pankreatitis.

Die autoimmune Pankreatitis (AIP) Typ 1 betrifft Männer zweimal so oft wie Frauen und ist mit anderen Autoimmunstoerungen verbunden. Die Diagnose stellt man über eine IgG4-Erhöhung.

Die AIP Typ 2, die man ungefaehr beim Drittel aller Fälle mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen verbindet, weist keine IgG4-Erhöhung auf.

5.0/5.0 Article rating
17 Reviews
War dieser Artikel hilfreich? Bitte bewerten Sie diesen Artikel, um uns wertvolle Einblicke für unsere Verbesserungen zu geben.
  1. Wow!
  2. Mmm
  3. Hmm
  4. Meh
  5. Pff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.